Dringend gesucht: Interessante Newsletter-Themen…

Wer kennt das nicht: Die guten Ideen für den nächsten Newsletter sind einfach unauffindbar. Es ist ein wenig wie an Ostern; man weiss, sie sind da, die Eier (respektive) die guten Inhalte. Nur, wo? Zwar gibt es Tage, da sprudelt es nur so im Kopf vor Ideen – nur funktioniert das leider nicht „auf Befehl“. Deshalb zeigen wir Ihnen, wo Sie die guten Ideen finden, wenn sie nicht von selber kommen.


Versteck Nr. 1 – die Köpfe Ihrer Kollegen

Schreien Sie doch einfach mal durchs Büro und fragen Sie nach Ideen – oder wenn es etwas gesitteter zu und her gehen sollte – eine E-Mail funktioniert auch. Erhalten Sie keine Antwort? Eine kleine Belohnung (Kaffee, Gipfeli etc.) für gute Ideen erhöht bestimmt die Antwortquote. Kleiner Tipp: die Supportabteilung beschäftigt sich Tag für Tag mit Fragen Ihrer Kunden. Da finden Sie bestimmt viele Ideen.

Oder wie wär’s mit den Köpfen selber – stellen Sie doch einfach Ihre Mitarbeiter vor. Es liegt in der Natur des Menschen, sich für andere Menschen zu interessieren.

Versteck Nr. 2 – die E-Mails Ihrer Kunden

Durchstöbern Sie Ihre Inbox nach Kunden E-Mails. Und jetzt? Schauen Sie hin, da wimmelt es nur so von Ideen. Sie sehen nichts? Suchen Sie nach Fragen oder Problemen Ihrer Kunden. Die Antworten und Problemlösungen interessieren oftmals nicht nur einen Kunden – sondern viele!

Versteck Nr. 3 – Weblogs

Hinter Weblogs verstecken sich oft hervorragende Inspirationsquellen für Content-Ideen. Was ist ein Weblog? Ein Weblog, auch Blog genannt, ist nichts mehr als ein Web-Tagebuch mit Einträgen, Kommentaren und Notizen zu einem bestimmten Thema. Wie Sie einen Blog finden? Einfach unter google.ch/blogsearch oder technorati.com nach der gewünschten Branche oder dem gewünschten Thema suchen. Haben Sie einen guten Blog gefunden? Dann schauen Sie doch ab und zu mal rein.

Versteck Nr. 4 – Mikroblog twitter.com

Frühling – die Vögel zwitschern. Neu zwitschern auch Menschen. Kein Scherz – nämlich über twitter.com. Twitter (deutsch Gezwitscher) ist ein Mikro-Blogging-Dienst, bei dem die Benutzer Textnachrichten mit maximal 140 Zeichen erfassen können. Auch schon mal gezwitschert? Nicht? Egal, Sie müssen nicht twittern, um auf twitter.com Ideen zu finden. Einfach auf untenstehenden Link klicken – gewünschtes Wort eintragen und bereits erhalten Sie eine Menge Ideen und Informationen.

Versteck Nr. 5 – Ihre Website

Sie haben ein Web Analyse Tool? Super. Welche Ihrer Seiten wurde am häufigsten aufgerufen? Auf dieser Seite lauern verborgene Ideen für neue Themen. Oder werfen Sie einen Blick auf Ihre Frage- und Antwort-Seite, wenn Sie so eine besitzen.

Versteck Nr. 6 – Newsletter-Statistiken

Welche Themen haben Sie in den vorherigen Ausgaben behandelt? Wie hoch war die Click Through Rate der einzelnen Contents? Die Antwort wartet in Ihrer Newsletter Statistik. Schauen Sie mal rein. Themen, welche die Leser besonders interessiert haben, können in einem neuen Beitrag vertieft oder in anderer Form erneut aufgegriffen werden.

Versteck Nr. 7 – Zeitungen und Fachzeitschriften

Sie haben Zeitungen oder Fachzeitschriften abonniert? Dann lesen Sie diese. Ob gute oder schlechte Artikel – optimale Ideenlieferanten für weitere Contents sind es allemal.

Versteck Nr. 8 – fremde Newsletter

„Du sollst nicht stehlen“ – das stimmt. Aber sich von anderen Newslettern inspirieren lassen und ab und zu eine Idee übernehmen – das macht niemanden zum Dieb. Abonnieren Sie so viele Newsletter wie möglich. Interessant sind auch (und gerade!) die der Konkurrenz. Sie müssen ja nicht alle lesen – überfliegen reicht manchmal schon.

Versteck Nr. 9 – Soziale Netzwerke

Noch immer nichts gefunden? Schade, aber halb so schlimm. Dann schauen Sie bei den Social Bookmarking-Diensten wie delicious.com vorbei. Geben Sie ein gewünschtes Wort ein. Es erscheinen Themen, die für die User im Moment besonders interessant sind. Probieren Sie es doch einfach mal aus.

So, jetzt kennen Sie die Orte, wo sich Ideen verstecken. Wenn Sie mehr als nur eine Idee gefunden haben – was dann? Bunkern! Legen Sie ein Ideen-Archiv an! Denn der Tag wird wieder kommen, an welchem die Ideen einfach nicht sprudeln wollen. Aber dann haben Sie vorgesorgt.

Wir wünschen viel Spass und Erfolg beim Sammeln!


Zurück zur Übersicht

Comments are closed.