Integrierter Microshop in der E-Mail + direkte User-Interaktion = Verbesserte Effizienz des Kaufprozesses und höhere Conversion

Produktpräsentation und Bestellung erfolgen direkt in der E-Mail. Die klassische Mechanik mit Teaser, CTA-Button und Absprung in den Web-Shop wird damit geändert. Ohne Medienbruch und dank weniger Klicks ist eine verbesserte Conversion garantiert.

Ausgangslage

Die klassische E-Mail ist im eCommerce ein nicht wegzudenkender, sehr zuverlässiger Verkaufskanal. In den letzten Jahren sind Versände dank intelligenten Selektionen und automatisierten Dialogstrecken immer effizienter geworden. Auf dem Weg zum Shop, zur Bestellung und zum Check-Out sind nach wie vor diverse Medienbrüche zu überwinden, bis der Empfänger die Bestellung tatsächlich abschickt. Dieser Prozess soll verschlankt und vereinfacht werden.

Zielsetzung

Es soll möglich sein, mittels direkter Bestellmöglichkeit in der E-Mail eine Conversion-Steigerung von min. 20% zu erzielen. Mayoris will zeigen, dass dieses Ziel dank komplettem Microshop in der E-Mail – Angebote, Auswahl der Bestellmenge sowie Check-Out Prozess – erreicht werden kann.

Umsetzung

Die Aufgabe konnte funktional und technisch umgesetzt werden und befindet sich bei einem Wein- und Spirituosenhändler erfolgreich im Einsatz:

Der Microshop wurde für 4-8 Produkte konzipiert. Mehr bietet sich aufgrund der Funktionsweise der Mail nicht an. Vorgängige Kundenselektionen für die Relevanzsteigerung des Angebots sind deshalb hilfreich.

Der Nutzer wählt Produkt(e) und Bestellmenge direkt in der Mail aus. Letztere kann in anderen Branchen ersetzt werden durch Attribute wie «Konfektionsgrösse» oder «Farbe». Es bietet sich an, solche Microshops auf einfache Produkte und gezielte Aktionen zu konzentrieren, bei denen die Auswahlmöglichkeiten nicht zu kompliziert sind.

Testen Sie unser Beispiel aus
(es darf bis zum Schluss geklickt werden, die Bestellung ist deaktiviert):

Zum Mail

Im integrierten Warenkorb wird die ausgewählte Menge gespiegelt und der Bestellbetrag errechnet. «Zur Kasse» löst die Bestellung aus. Bei BtoB-Transaktionen reicht hierzu häufig eine Rechnungstellung. Im BtoC-Umfeld wird der Nutzer auf die im Webshop hinterlegten Zahlungsmittel weitergeleitet, um den Zahlungsprozess abzuschliessen. Der Versand der Ware wird aus dem ERP ausgelöst.

Die Microshop-Funktionalität wird ausschliesslich in HTML und CSS umgesetzt. Die Verwendung von JavaScript ist nicht möglich, da dies von den E-Mail Clients unterdrückt wird. Daher ist die Verwendung einer passiven Logik notwendig. Zum Einsatz kommen hierfür Formularelemente und umfangreiche CSS Regeln. Da beide nicht durchgehend von allen E-Mail Clients unterstützt werden, ist die Integration eines zuverlässigen Fallbacks zwingend, insbesondere für Outlook-Nutzer. Die User-Experience darf dabei auf keinen Fall schlechter sein als bei der herkömmlichen Teaser-CTA-Webshop Mechanik.

Um die Erstellung der E-Mails möglichst weitgehend zu automatisieren, werden die Produktdaten über einen Google Shopping Feed direkt aus dem Webshop geladen. Lediglich Produktnummer und Rabattierung müssen bei der Erstellung der E-Mail eingetragen werden. Die Erzeugung des HTML Codes erfolgt durch die von Mayoris entwickelte API für interaktive E-Mails. Sie ermöglicht es, auch ohne spezialisiertes Wissen, interaktive Elemente für E-Mails zu erstellen. Der dabei erzeugte HTML-Code ist grundsätzlich unabhängig vom eingesetzten E-Mail System (ESP).

Schliesst der Empfänger den Kauf ab, wird die im E-Mail System hinterlegte Kunden-Identifikation mitgegeben. Die Bestellung wird damit an das ERP-System übergeben und eine Bestellbestätigung versandt. Um Missbrauch vorzubeugen, werden die Bestelldaten serverseitig validiert und die Benutzer-ID überprüft.

Es existieren bereits weitere Anwendungsfälle direkt in der Mail, wie aufklappbare Umfragen mit Auswahloptionen für Antworten, ein Adventskalender mit 24 Aktionsfeldern, welche an den Öffnungszeitpunkt gebunden sind, ein Karussell mit punktuellen Auswahlmöglichkeiten.

Mayoris Plattform

Im Lauf des Jahres 2020 wird Mayoris den Kunden eine Plattform zur Verfügung stellen, über welche sie die bereits vorhandenen interaktiven Mailvarianten direkt konfigurieren können. Für die definitive Ankündigung dieses effizienten Einsatzes von interaktiven Mails und Microshops für Kunden verweisen wir auf www.mayoris.com.